MEDIEN

02. Oktober 2018

Schöne Geschenke

485 schoene geschenkeDer Apostel Jakobus schreibt in seinem Brief: „Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts, bei dem keine Veränderung ist noch Wechsel des Lichts und der Finsternis“ (Jak 1,17 LUT).

Wenn ich Gottes Gaben betrachte, dann erkenne ich, dass er Leben hervorbringt. Das Licht, die Herrlichkeit der Natur, die goldenen Sonnenaufgänge, die kräftigen Farben der Sonnenuntergänge über schneebedeckten Gipfeln, das satte Grün der Wälder, das Meer von Farben auf einer Wiese voller Blumen. Ich sehe viele andere Dinge, die wir alle nur bewundern können, wenn wir uns etwas Zeit für sie nehmen. Gott schenkt uns alle diese Dinge im Überfluss, unabhängig davon, welche Überzeugung Sie vertreten. Der Gläubige, der…

Mehr »
02. Oktober 2018

Wie denken Sie über Nichtgläubige?

483 wie denken glaebige ueber nichtglaebigeIch wende mich mit einer wichtigen Frage an Sie: Wie denken Sie über Nichtgläubige? Ich glaube, das ist eine Frage, über die wir alle nachdenken sollten! Chuck Colson, Gründer der Prison Fellowship in den USA, hat diese Frage einmal mit einer Analogie beantwortet: „Wenn ein Blinder Ihnen auf den Fuss tritt oder heissen Kaffee über Ihr Hemd schüttet, wären Sie wütend auf ihn? Er antwortet selbst, dass wir es wohl nicht wären, eben deshalb, weil ein Blinder nicht sehen kann, was sich vor ihm befindet“.

Bitte bedenken Sie, Menschen, die bisher nicht zum Glauben an Christus berufen wurden, können die Wahrheit vor ihren Augen nicht sehen. „Den Ungläubigen, denen der Gott dieser Welt den Sinn verblendet hat, dass sie nicht sehen das helle Licht…

Mehr »
05. Juli 2018

Jesus – das bessere Opfer


464 jesus das bessere opferJesus kam ein letztes Mal vor seinem Leiden nach Jerusalem, wo ihm die Leute mit Palmzweigen einen feierlichen Einzug bereiteten. Er war bereit, sein Leben als Opfer für unsere Sünden hinzugeben. Lasst uns diese erstaunliche Wahrheit noch intensiver betrachten, indem wir uns dem Brief an die ebräer zuwenden, der aufzeigt, das Hohepriestertum Jesu ist gegenüber dem Aaronitischen Priestertum überlegen.

1. Jesu Opfer nimmt die Sünde weg

Von Natur aus sind wir Menschen Sünder, und unsere Taten beweisen es. Was ist die Lösung? Die Opfer des Alten Bundes dienten dazu, die Sünde aufzudecken und weisen auf die einzige Lösung, auf das vollkommene und endgültige Opfer Jesu hin. Jesus ist in dreierlei Hinsicht das bessere Opfer:

Die Notwendigkeit…

Mehr »