Credo

007 credoBetonung auf Jesus Christus

Unsere Werte sind fundamentale Prinzipien, auf die wir unser geistiges Leben aufbauen und mit denen wir unserer gemeinsamen Bestimmung in der Weltweiten Kirche Gottes als Kinder Gottes durch Glauben an Jesus Christus gegenübertreten.

Wir betonen gesunde biblische Lehre

Wir sind gesunder biblischer Lehre verpflichtet. Wir glauben, dass die wesentlichen Doktrinen des historischen Christentums jene sind, auf die sich der christliche Glaube gründet, über die im Großen und Ganzen in der Erfahrung der universellen Kirche Übereinkunft besteht - und dass diese Doktrinen durch das Zeugnis des Heiligen Geistes bestätigt wurden. Wir glauben, dass die Nichtübereinstimmung in peripheren Angelegenheiten in der christichen Kirche, wenngleich natürlich und unvermeidbar (und biblisch zulässig), nicht dazu führen sollte, innerhalb des Leibes Christi Spaltung zu verursachen.

Wir betonen die Identität des Christen in Christus

Als Christen wurde uns eine neue Identität in Jesus Christus gegeben. Als seine Soldaten, seine Freunde und seine Brüder und Schwestern wurden wir mit dem ausgerüstet, was für das Führen des guten Glaubenskampfes nötig ist - wir haben ihn! Jesus versprach, uns niemals zu verlassen oder zu versäumen, und wenn er in uns lebt, werden wir ihn oder einander nie verlassen.

Wir betonen die Kraft des Evangeliums

Paulus schrieb: „Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben" (Röm 1,16). Menschen erhalten Eintritt in Gottes Reich, indem sie auf das Evangelium reagieren. In der Weltweiten Kirche Gottes bringen wir das Reich Gottes voran. Menschen nehmen Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser an. Sie bereuen ihre Sünden, erweisen ihm ihre Treue und Loyalität und tun sein Werk in der Welt. Mit Paulus glauben wir an das Evangelium und schämen uns seiner nicht, weil es die Kraft Gottes zur Errettung aller ist, die glauben.

Wir betonen, dem Namen Christi Ehre zu machen

Jesus, der für uns starb und uns liebt, ruft uns, um ihn mit unserem ganzen Leben zu ehren. Im Wissen, dass wir in seiner Liebe sicher sind, sind wir ein Volk, das verpflichtet ist, ihn in allen unseren Beziehungen zu ehren, zu Hause, in unseren Familien und in unserer Nachbarschaft, in unseren Fertigkeiten und Fähigkeiten, bei unserer Arbeit, in unserer Freizeit, in der Art und Weise, wie wir unser Geld ausgeben, in unserer Zeit in der Kirche und in unseren Geschäftsangelegenheiten. Was immer wir für Gelegenheiten, Herausforderungen oder Krisen durchmachen, wir sind immerzu verpflichtet, Jesus Christus Ruhm und Ehre zu bringen.

Wir betonen Gehorsam gegenüber der souveränen Herrschaft Gottes in der Kirche

Unsere Kirche wurde von unserem liebenden himmlischen Vater gezüchtigt und gesegnet. Er hat uns aus doktrinären Irrtümern und Fehlauslegung der Heiligen Schrift in die lautere Freude und Kraft des Evangeliums geführt. In seiner Allmacht, gemäß seinem Versprechen, hat er unser Werk der Liebe, sogar in unserer Unvollkommenheit, nicht vergessen. Er hat unsere frühere Erfahrung, die wir als Kirche gemacht haben, für uns bedeutsam gemacht, weil sie einen Teil unserer persönlichen Reise hin zum völligen Glauben an unseren Erlöser darstellt. Mit Paulus sind wir jetzt in der Lage zu sagen: „Ja, ich erachte es noch alles für Schaden gegenüber der überschwänglichen Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn. Um seinetwillen ist mir das alles ein Schaden geworden, und ich erachte es für Dreck, damit ich Christus gewinne ... Meine Brüder, ich schätze mich selbst noch nicht so ein, dass ich's ergriffen habe. Eins aber sage ich: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was da vorne ist, und jage nach dem vorgesteckten Ziel, dem Siegespreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus" (Phil 3,8.13-14).

Wir betonen Verpflichtung und Gehorsam gegenüber dem Ruf des Herrn

Die Mitglieder der Weltweiten Kirche Gottes sind traditionell hingebungsvolle Menschen, eifrig, das Werk des Herrn zu tun. Indem unsere Glaubensgemeinschaft zur Reue, Reformation und Erneuerung geführt wurde, hat unser gnädiger himmlischer Vater diese Einstellung der Verpflichtung und des Gehorsams für das Werk des Evangeliums und für den Namen Jesu in Anspruch genommen. Wir glauben an das gegenwärtige und aktive Wirken des Heiligen Geistes, indem es Christen leitet und befähigt, ein göttliches Leben in der Kraft von Jesu Auferstehung zu führen.

Wir betonen tief empfundene Gottesverehrung

Weil wir alle geschaffen wurden, um Gott Ehre zu machen, glaubt die Weltweite Kirche Gottes an dynamische Anbetung und freudigen Lobpreis unseres Herrn und Erlösers, die auf kulturelle
Empfindlichkeiten Rücksicht nehmen und relevant sind. Weil sich unsere Mitglieder von ihrem Hintergrund, Geschmack und ihren Vorlieben her unterscheiden, streben wir danach, Gott durch eine Vielfalt von bedeutungsvollen Stilen und Gelegenheiten anzubeten, indem wir Traditionelles und Zeitgenössisches in einer Weise verbinden, die dem Namen unseres Herrn Ehre macht.

Wir betonen Gebet

Unsere Glaubensgemeinschaft glaubt an Gebet und praktiziert Gebet. Gebet ist ein wesentlicher Teil des Lebens in Christus und ist ein wichtiger Teil des Gottesdienstes sowie auch der privaten Gottesverehrung. Wir glauben, dass Gebet zum Eingreifen Gottes in unserem Leben führt.

von Joseph Tkach


pdfCredo